L(e)ichter leben...
logo
Herzlich willkommen
Termine/Aktuelles
Autogenes Training
Geistiges Heilen
Was ist Reiki?
Usui-Reiki
Imara-Reiki
Kundalini-Reiki
Baraka
Energ Begradigung WS
Besprechen / Gebetsh
Ama Deus schamanisch
Helarias Licht
Energ. Hausreinigung
Pendel-Seminare
Hypnose
Reinkarnation
Über mich
Terminvereinbarung
Kontakt / Anmeldung
Seminare*Einweihung
Preise**Anwendungen
Preise**Einweihungen
Links
Impressum
Datenschutz

Kundalini-Reiki

Was ist Kundalini?

Grundsätzlich bedeutet Kundalini, dass bestimmte Heilungskanäle und Chakren geöffnet wurden und diese dadurch Zugang zur Energie der Erde erhalten haben.

Das Wurzelchakra, das sich in der Nähe des unteren Endes der Wirbelsäule befindet, fungiert als Eingang für die Kundalini Energie.

Die Kundalini Energie wird auch als „das Kundalini Feuer" oder "Kundalini-Schlange" bezeichnet. Hiernach steigt die Energie durch den „Haupt-Energiekanal" durch den ganzen Körper auf und tritt aus dem Kronenchakra aus.


Dieser Haupt-Energiekanal geht vom Wurzelchakra hinauf zum Kronenchakra, welches sich auf der Schädeldecke befindet.
Eine geöffnete Kundalini bedeutet, dass über einen bestimmten Zeitraum hinweg eine vollständige Reinigung der Chakren, der Körperregionen und der Energiekanäle erlangt wurde.

Die detailliertesten Beschreibungen der Kundalini finden sich im indischen Yoga. Dort wird die Kundalini, als göttliche schöpferische Kraft (Shakti) verstanden und inklusive der gesamten Mystik und Weltanschauung beschrieben.


Was ist Kundalini-Reiki?

Kundalini-Reiki ist ein einfaches aber sehr effizientes System, welches auf Energiebasis besteht. Der Gebende, durch dessen Kronenchakra die Energie durch vorheriges Bitten darum einfließt, gibt die heilende Energie durch das Auflegen der Hände über seine Handchakren weiter.

Der Reiki-Gebende ist "nur" Kanal für die Energie. Das sollte immer jedem bewusst sein.

Der Reiki-Gebende bittet also um die Energie und legt die Hände bei sich selbst oder den zu be"hand"elnden auf.

Über Nadis, das sind feine energetische Bahnen, werden vom physischen Körper aus auch die anderen feinstofflichen Ebenen mit Reiki versorgt, wobei es auch hier zu Heilungsprozessen kommen kann.

Jede Handposition wird für ungefähr 3 Minuten beibehalten, bevor die Hände auf eine andere Körperposition aufgelegt werden. So wird sichergestellt, dass der Energiefluß genügend Zeit hat sich aufzubauen. Natürlich kann diese Zeitspanne auch verlängert werden, sobald man merkt, dass ein Körperteil besonders viel Energie benötigt. Organe die paarweise vorkommen (z.Bsp. Lungen, Ohren, Nieren, Augen...), sollten nach Möglichkeit auch gleichzeitig zusammen behandelt werden.

Wichtig bei Kundalini-Reiki ist, die Hände auf den Körper des Empfangenden zu legen. Wenn die Hände den Körper nicht berühren und dadurch nur die Aura behandelt wird, können unter Umständen die feinstofflichen energetischen Felder durcheinander gebracht werden.

Kundalini-Reiki wurde von Ole Gabrielsen gechannelt. Ole Gabrielsen ist ein dänischer Meditationsmeister und bekam seine Informationen von Master Kuthumi.

Die Kundalini-Reiki-Energie wird dazu eingesetzt, die Selbstheilungskräfte des Körpers so zu aktivieren, dass Heilung auf allen Ebenen stattfinden kann.

Eine Person, die Probleme durch falsche Kundalini Erweckung hat oder hatte, kann meistens durch Kundalini-Reiki Hilfe erfahren.


Wie wird Kundalini-Reiki gelehrt?

Kundalini-Reiki wird in Graden gelehrt. Insgesamt unterscheidet man im Kundalini-Reiki 4 Niveaus. In der Basisausbildung werden über 3 Einweihungen und die begleitenden Unterlagen das gesamte Wissen um Kundalini-Reiki vermittelt, was man für sich selbst, zur Behandlung von anderen und zur Weitergabe als Lehrer benötigt. Man schließt diese Ausbildungsstufe als Kundalini Meister/Lehrer ab.


1. Kundalini-Reiki-Grad
Bei der ersten Einweihung werden die Heilungskanäle geöffnet um Reiki-Energie leiten zu können. Gleichzeitig werden Sie auf die Erweckung der Kundalini vorbereitet. Ihr Kronen- und Herzcharkra, sowie Ihre Handchakren werden gestärkt. Diese erste Einstimmung öffnet die Heilungskanäle um Reiki-Energie leiten zu können. Zur selben Zeit werden Sie auf die Kundalinierweckung in Kundalini-Reiki 2 vorbereitet. Sie werden gelehrt, eine komplette Heilungssitzung zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte durchzuführen und auch aus der Ferne zu heilen. Kundalini-Reiki 1 entspricht energetisch der Stärke des Usui-Reiki-Meistergrades.

2. Kundalini-Reiki-Grad
Die Reiki-Kanäle werden nochmals gestärkt. Die Kundalini-Erweckung, bei der sich der Hauptenergiekanal sanft und sicher öffnet, indem das Kundalini „Feuer" entzündet wird, erreicht mindestens das Solarplexus Chakra und bereitet Sie auf den vollständigen Kundalini-Aufstieg in Kundalini-Reiki 3 vor. Ihnen wird eine Meditation gelehrt. Wenn Sie diese Meditation ausführen, erhöhen Sie für kurze Zeit die Kraft der Flamme im Kundalini-Feuer bzw. in der Kundalini-Reiki Energie. Auf diese Weise werden alle Chakren- und Energiesysteme erleuchtet und eine nochmalige Reinigung findet statt.

3. Kundalini-Reiki-Grad / Meistergrad
Die vorherigen Einstimmungen werden verstärkt und das Kehl-, Solarplexus-, Hara- und Wurzelchakra werden geöffnet. Das Kundalini „Feuer" wird gestärkt und reicht nun über das Kronenchakra hinaus - ein voller Aufstieg der Kundalini findet statt.
Sie werden gelehrt, Kristalle und andere Objekte einzustimmen, so dass sie als Reiki-Kanäle funktionieren.
Zusätzlich werden Sie innerhalb der Ausbildung und Einweihung in den 3. Kundalini-Grad in Balance- und Diamant- Reiki, Kristall-Reiki, DNS-Reiki, Geburtstrauma-Reiki, Orts-Reiki und das sog. Frühere-Leben-Reiki eingeweiht.

Booster 1-3
Kundalini-Reiki Booster-Einweihungen verstärken die Reiki-Kraft nochmals enorm.

Wenn man gerne möchte, kann man 3 Aufbau-Einweihungen anschließen. Diese Einweihungen werden als Kundalini-Reiki-Booster 1, 2 und 3 bezeichnet. Zu jeder Booster-Ausbildung gehören jeweils wieder 3 Einweihungen. Neues Wissen wird hier nicht vermittelt, die Booster (Verstärker) dienen nur der Erhöhung des eigenen Energieniveaus.

Nochmals: Bei Kundalini-Reiki fließen sehr starke Energien.

Daher ist es ratsam, die Einweihung erst nach Kundalini-Reiki-Behandlungen bzw. einer Einweihung in Usui-Reiki zu geben.

Manche Lehrer weihen erst ab dem Usui-Reiki-Meistergrad in Kundalini-Reiki ein.

Wichtig bei Kundalini-Reiki ist immer, dass man die Reihenfolge der Einweihungen einhält!

Quellenangabe: Auszugsweise Kundalini-Original-Skript und
Das Kundalini und Chakra-Handbuch, Windpferd Verlag.


Rechtlicher Hinweis:

Reiki und Geistiges Heilen ersetzen nicht die Diagnose oder Behandlung beim Arzt, Heilpraktiker, Therapeuten oder Medikamente.


Top
Gabriele Krück  | 67240 Bobenheim-Roxheim